Die Vier-Tage-Woche: Zeitwohlstand als neuer Reichtum

JustOn CEO Marko Fliege stellt seine Erfahrungen mit dem Arbeitszeitmodell im Erfurter Coworking Space Krämerloft vor

Am morgigen Freitag, den 14. Januar 2022 ist der Geschäftsführer des Jenaer Softwareanbieters JustOn von 9:00 bis 10:00 Uhr digital zu Gast im Erfurter Coworking Space Krämerloft. Die aktuelle Veranstaltung der Neues Arbeiten Lounge Thüringen beschäftigt sich mit dem Thema „Zeitwohlstand: Neue Währung für Arbeit und Leben“. Passend dazu spricht Marko Fliege über die Erfahrungen, die er mit der Einführung eines neuen Arbeitszeitmodells in seinem Unternehmen gemacht hat: Bei JustOn ist jeder zweite Freitag frei.

„Die Lounge ist eine großartige Gelegenheit, Interessierte an das Thema New Work heranzuführen und ganz konkret Chancen und Herausforderungen einer Vier-Tage-Woche zu diskutieren,“ so Fliege. „Wir haben unser Modell einer vierzehntägigen Vier-Tage-Woche im Oktober 2019 eingeführt und sind damit sehr zufrieden.“ Da es der Unternehmensführung bei der Einführung  von Anfang an wichtig war, diesen Prozess zu evaluieren, wurde er im ersten Halbjahr durch ein Psychologenteam der Erfurter Universität wissenschaftlich begleitet. Die positiven Studienergebnisse bestärkten das Management in der Entscheidung, das Modell weiterzuführen.

In der Neues Arbeiten Lounge teilt der Geschäftsführer neben ganz persönlichen Eindrücken des Teams und Überlegungen zur Wirtschaftlichkeit vor allem die Studienergebnisse der Forschungsgruppe, deren Fragen, Methoden und Untersuchungsaspekte.

Melden Sie sich heute noch zur digitalen Ausgabe der Neues Arbeiten Lounge an.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.