Mehrwertsteuersenkung

Temporäre Mehrwertsteuersenkung in Deutschland

Auswirkungen der Mehrwertsteuersenkung auf die automatisierte Abrechnung und Buchhaltung

 

Ab 1. Juli 2020 tritt in Deutschland eine temporäre Mehrwertsteuersenkung in Kraft. Der Mehrwertsteuersatz von 19% sinkt auf 16% und die ermäßigte Umsatzsteuer von 7% auf 5%. Diese vorerst bis zum 31. Dezember 2020 begrenzte Maßnahme wurde von der Bundesregierung im Rahmen des Konjunkturpakets beschlossen, um die Wirtschaft nach der Corona-Situation zu stärken. Die befristete Absenkung dient der Vergünstigung von Waren und Dienstleistungen und soll sich positiv auf das allgemeine Konsumverhalten auswirken. Für Unternehmen bedeutet diese Änderung jedoch ebenso einen erheblichen Mehraufwand. Die größte Herausforderung – auch für unsere Kunden – liegt in der Abrechnung und Buchhaltung.

 

Neue JustOn-Version ab KW 26 erhältlich

Um den Mehraufwand für unsere Kunden zu minimieren, arbeiten wir momentan mit Hochdruck an einem Update, das die neue Gesetzeslage berücksichtigt und ihnen den Umgang mit der Mehrwertsteueränderung erleichtert. In vielen Fällen wird über die neue Version eine Anpassung der Systeme unkompliziert und schnell erledigt sein. Für einige Nutzer unserer Software aber bedeutet die Steuersenkung mehr als nur eine Änderung der Steuerregeln oder Aufteilung von Rechnungsposten. Das heißt, es können manuelle Anpassungen an den Steuerregeln und Rechnungsvorlagen notwendig werden. Das betrifft vor allem Kunden, die mit komplexen Preismodellen arbeiten, im XaaS-Business tätig sind oder zum Beispiel mit Vorauszahlungen arbeiten. Wir informieren diese so schnell wie möglich darüber, welche Anpassungen sie in JustOn selbst vornehmen können und bei welchen unser Support-Team zur Seite steht.

 

Zum Thema Mehrwertsteuersenkung immer aktuell informiert

Noch fehlen präzise gesetzliche Vorgaben vom Bundesfinanzministerium zum Umgang mit der Änderung. Die Vorlage eines entsprechenden Gesetzentwurfs ist für die Kabinettssitzung am 12. Juni 2020 geplant. Wir haben daher für unsere Kunden und Interessenten den Artikel Temporäre Mehrwertsteueränderung in unserer Dokumentation, über den sie sich in den nächsten Wochen zum Thema informieren können. Dieser Artikel wird permanent aktualisiert und um neue oder detailliertere Informationen ergänzt, sobald diese bekannt sind. Ebenso halten wir die Nutzer unserer Software auf unseren sozialen Kanälen (Twitter, Linkedin, Instagram) auf dem Laufenden.

 

Sorgenfreier mit Push Upgrade

Die Hilfe unseres Support-Teams werden auch Kunden benötigen, die bisher auf die automatische Softwareaktualisierung (Push Upgrade) verzichtet haben. Push-Aktualisierungen haben den Vorteil, immer die neueste Version einer Anwendung zu verwenden und dadurch potenzielle Risiken veralteter Softwareversionen zu minimieren. Im speziellen Fall der Mehrwertsteuersenkung erhalten sie zeitnah die aktuelle Version von JustOn, über die der Umgang mit der temporären Mehrwertsteueränderung erleichtert wird. Diese Kunden sollten die Gelegenheit nutzen und Kontakt zu uns aufnehmen, um auf die automatisierte Möglichkeit umzusteigen.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.