Ein Online-Spendenbutton für die Elterninitiative für krebskranke Kinder

Kooperation aus IT-Paradies digitalisiert Spendenprozess des Vereins

Ein PayPal-Spendenbutton soll zukünftig den bürokratischen Aufwand der Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e.V. erheblich verringern. Für dieses Ziel engagieren wir uns gemeinsam mit zwei anderen Unternehmen aus dem Jenaer IT-Paradies (TowerConsult, NewWebTec) und estnischen Praktikanten aus dem SBSZ Jena-Göschwitz. Unterstützt wird die Umsetzung zusätzlich durch kostenlose Lizenzen des US-amerikanischen Konzerns Salesforce.

Ergebnis des gemeinnützigen Projekts wird eine Softwarelösung sein, die den Spendenprozess der Elterninitiative digitalisiert. Zum einen wird ein auf der Website integrierter PayPal-Spendenbutton das Senden und Empfangen von Geldspenden erleichtern. Zum anderen automatisiert die Software, die auf Basis unserer Rechnungssoftware JustOn entwickelt wird, das Erstellen, den Versand und die Archivierung von Spendenquittungen.

Moderne Wege der Spendenakquise

„Mit Hilfe der Software werden wir viel Zeit und Geld sparen beziehungsweise können wir sie direkt in unsere Arbeit mit den Kindern stecken. Wir sind sehr dankbar, auf diese Weise neue Generationen von Spendern anzusprechen und einen großen Schritt in Richtung Zukunft zu gehen“, freut sich Katrin Mohrholz, Geschäftsführerin der Elterninitiative. „Live“ gehen wird der Button am 25. August 2018, zur Einweihungsfeier des Hauses EKKStein. An diesem Tag werden nicht nur die ersten Online-Spenden möglich sein, sondern es werden auch automatisch Spendenbescheinigungen inklusive Dankesschreiben versandt.

Entstanden ist das Projekt als Idee von zwei Freunden: unserem Geschäftsführer Marko Fliege und Wilfried Knoch (Schatzmeister der Elterninitiative). Knoch ist begeistert, dass diese Idee jetzt umgesetzt wird: „Die Zusammenarbeit mit JustOn, TowerConsult und NewWebTec ist unkompliziert und die Ergebnisse sind beeindruckend.“ Und unser Geschäftsführer unterstreicht: „Soziales Engagement ist uns wichtig. Daher freuen wir uns sehr, mit diesem Pilotprojekt, eine Version unserer Software zu entwickeln, die zukünftig auch andere Vereine und gemeinnützige Initiativen zur Automatisierung ihrer Rechnungs- und Spendenprozesse nutzen können.“

Wir sind heute schon gespannt, wieviele Online-Spenden am ersten Tage eingehen und werden selbstverständlich davon berichten.

Fotos: ©Huong Tran Thi Thu